Home > News > Internationales Kinderfilmfestival in Wien

Internationales Kinderfilmfestival in Wien

8. 11. 2014

16 Filme aus der ganzen Welt bringt das Internationale Kinderfilmfestival von 15. bis 23. November in die Wiener Kinos. Die Filmauswahl gibt Einblicke in das aktuelle internationale Kinderfilmgeschehen und bietet in der Retrospektive "Mein Platz in der Welt" herausragende Produktionen, die für das Recht von Kindern auf Heimat oder Familie eintreten.

Viele der gezeigten Filme und ihre kleinen DarstellerInnen wurden mehrfach mit internationalen und nationalen Preisen ausgezeichnet.

Ein sprechendes Rentier kracht durch ein Scheunendach und verlangt nach Keksen und Kakao; Oma büchst aus dem Altersheim aus und hält die Patchwork-Familie ihrer Tochter auf Trab; das Indianermädchen Shana verarbeitet mit Musik den Tod ihrer Mutter; Außenseiterin Lola schließt Freundschaft mit einem kurdischen Schulkollegen; ein ängstlicher Igel und eine schlaue Ente retten ihr Dorf und das Weihnachtsfest. Diese und andere Geschichten von Kindern und Jugendlichen aus unterschiedlichsten Kulturen werden beim 26. Internationalen Kinderfilmfestival in Wien zu sehen sein. Insgesamt stehen zehn österreichische Erstaufführungen auf dem Programm, darunter Filme aus den Niederlanden, Norwegen, Dänemark, USA, Argentinien und Kasachstan.

Die meisten Filme des Festivals werden in ihrer jeweiligen Originalsprache gezeigt (und deutsch eingesprochen). Einerseits sind die Produktionen noch so neu, dass es keine deutsche Synchronfassung gibt, andererseits arbeitet das Festival damit unaufdringlich dem Eindruck entgegen, jeder Film, der im Kino, auf DVD oder im Fernsehen zu sehen ist, sei automatisch in deutscher Sprache gedreht worden.

Das Kinderfilmfestival wird am Samstag, 15. November um 15 Uhr im GARTENBAUKINO eröffnet. Die Preisverleihung findet am Sonntag, 23. November um 15 Uhr im CINEMAGIC statt.

Nähere Informationen unter http://www.kinderfilmfestival.at/d/index.html